Wasser

Wenn man sich noch nie mit dem Thema Wasser beschäftigt hat, denkt man, daß es darüber auch so gut wie nichts zu berichten gibt. Man verwendet es unbewußt für alle möglichen Sachen und denkt sich "es ist immer da, wenn man es braucht". Wenn man aber sein Bewußtsein etwas öffnet und erweitert, merkt man sehr schnell, daß nichts einfach immer da ist. Und selbst wenn es da ist und uns zur Verfügung steht, stellt sich dann immer noch die Frage, in welcher Qualität steht es uns zur Verfügung.

 

Was ist Wasser?

- Reinigungsmittel

- Wachstumsförderer für Pflanzen

- Getränk für Mensch und Tier

- Kühlmittel

- Heizung

- das wichtigste Grundnahrungsmittel

- Lebenselixier Nr. 1

- u. v. m.

 

Wie gehen wir mit Wasser um?

Es gibt ein Sprichwort: "Wenn man solche Freunde hat, braucht man keine Feinde!"

Genau so muß sich das Wasser vorkommen, wenn es an uns Menschen denkt!!! Wir benützen es für jeden Scheiß, verunreinigen es physisch und auch feinstofflich und erwarten dann, daß es uns auch noch als gesundes Grundnahrungsmittel - als Lebenselixier - zur Verfügung steht und uns heilt. Dazu kann ich nur ein weiteres Sprichwort anfügen: "Der Krug geht so lange zum Brunnen, bis er zerbricht!" Und genau an diesem Punkt sind wir vielerorts bereits! In vielen Regionen muß das Wasser bereits abgekocht werden oder ist gar nicht mehr zum direkten Trinken geeignet. Wir in Deutschland haben diesbezüglich noch Glück! Aber das soll nicht heißen, daß bei uns alles bestens abläuft. Dennoch ist bei uns das Leitungswasser das best untersuchte Lebensmittel. Und schon kommt der nächst Irrwitz: Warum kaufen wir das Wasser zum Trinken im Getränkemarkt? Noch dazu in ungesunden Plastikflaschen? So "intelligent" kann doch nur der Mensch sein! Die Tiere bevorzugen eher noch das Pfützen-Wasser vor dem Leitungswasser und würden lieber verdursten, bevor sie ein sogenanntes Mineralwasser aus der Plastikflasche trinken! Apropos Mineralwasser: Viele Menschen sagen, wir brauchen ja die Mineralien die in diesen "Mineralwassern" vorhanden sind. Dazu möchte ich anmerken, daß diese Mineralien zum absoluten größten Teil anorganische Mineralien sind!!! Sprich es sind eigentlich lauter kleine Sandkörner. Und genau diese "Sandkörner" kann unser Körper nicht verarbeiten. Diese angeblich gesunden Mineralien im Mineralwasser machen uns eher noch krank, in dem sie sich an den Gelenken ablagern (Osteoporose).

 

Wo wird das Wasser am meisten verschmutzt? Deine Antwort wird jetzt vermutlich sein: durch die Industrie oder durch die Landwirtschaft. Wir sind Meister im Schuld zuweisen. Denn der größte Wasserverschmutzer ist der Mensch im privaten Bereich!!! Wie? Ganz einfach, in allen Bereichen: Toilettenspülung, ausscheiden von Medikamenten-Rückständen, Entsorgen von Medikamenten und anderen Giftstoffen über die Toilette, Wäsche waschen, Weichspüler, verwenden von Reinigungsmittel beim Putzen, usw.

Eines habe ich in meinem bewußten Leben erkennen dürfen: "Jeder ist auf seine Weise sparsam, jeder auf seine Weise umweltfreundlich / umweltschonend! Aber nichts desto trotz, gibt es Lernbedarf bei jedem einzelnen von uns! Der Gedanke: "Nach mir die Sinnflut" ist nicht mehr sonderlich weit entfernt. Damit meine ich, daß Du es persönlich noch erleben könntest! Meine Meinung ist, daß wenn es so weitergeht wie in den letzten 100 Jahren, dann könnte diese "Sinnflut" schon in realistischen 20 Jahren kommen! Jeder muß sich bei der eigenen Nase packen und nicht immer die Schuld im Außen suchen!

 

Wieder zurück zum Wasser.

Wasser ist mehr als H2O! Die klugen Menschen (Physiker und Chemiker) sagen diese chemische Formel H2O und meinen damit Wasser. Punkt. Mehr gibt es darüber nicht zu berichten. Falsch! Denn Wasser ist viel mehr als eine chemische Verbindung von Wasserstoff und Sauerstoff. Und Wasser ist nicht gleich Wasser! Nur reines H2O in hexagonaler Struktur (Cluster) ist eigentlich Wasser. Alles andere ist nur eine Brühe von irgendwas. Den Zustand des Wassers kann man am besten durch eine Dunkelfeldmikroskopie ermitteln. Mit der Methode der Kristallfotographie lassen sich zwar schöne Kunstwerke erstellen, manchmal sogar in schöner hexagonaler Struktur. Jedoch ist die Reduplizierbarkeit reiner Zufall. Das einzige was für uns Verbraucher letztlich wichtig ist, daß wir sauberer mit dem Wasser umgehen sollen und wie komme ich zu sauberem gesunden Trinkwasser.

 

Das perfekte Trinkwasser.

Was wäre das perfekte Trinkwasser? Dies ist ein Wasser, das du trinkst, aber nicht mehr runterschlucken kannst, weil es sofort durch die Mundschleimhaut in den Körper eindringt - man könnte fast sagen: in den Körper eintrinkt! Du hältst das für Blödsinn? Nein, das wäre sogar herstellbar.

 

Damit Du zu Hause das Leitungswasser zum nahezu perfekten Trinkwasser machst, brauchst Du einen echo-Wasserfilter und ein Qi-Home-Cell.

 

Über uns

Angenehme Energie

Paul Mayr

 

Obere Aichbachtalstr. 7a

84100 Oberaichbach

+49 (0)8707 / 932168

Ichbin@angenehme-energie.de